TRAVEL & EXPLORE

Laos 6 – Zurück in Pakse

Gleich nach dem Frühstück brachen wir zurück nach Pakse auf, denn wir mussten um die Mittagszeit unseren Flug nach Vientiane, der Hauptstadt des Landes, erreichen. Das Übersetzen ans andere Ufer des Mekongs war wieder ein Abenteuer für sich.

01.10.14 Fähre Mekong01.10.14 Bus Mekong

Wir konnten uns nicht überreden lassen, im Van sitzen zu bleiben. Dicht gedrängt standen die Autos auf der Fähre, der voll beladene einheimische Bus war die Attraktion. Wir waren froh, trockenen Fußes das andere Ufer erreicht zu haben und fuhren gemütlich die Landstraße gen Pakse entgegen. Solche Fahrten hatten bei mir die gleiche Wirkung wie eine Packung Schlaftabletten!  Eine Vollbremsung riss mich jäh aus den Träumen. Eine Herde Kühe querte in Zeitlupentempo die Straße. Da wir frühzeitig in Pakse waren, zeigte uns Mr. Ping noch die Werkstätten der Steinmetze und die erst vor wenigen Jahren errichtete Buddha-Statue mit dem dazugehörigen Tempel. So eine Buddha Statue wäre doch was für den Vorgarten 🙂

01.10.14 Steinmetze Pakse 01.10.14 Steinmetz Pakse01.10.14 Pakse Seinmetz01.10.14 Buddha Pakse 01.10.14 Buddha nah

Ich bin immer noch der Meinung, dass der Buddha etwas schielt.

Im Tempel saßen einige Nonnen, die den interessierten Besuchern im Rahmen eines Gebetes ein buntes Baumwollarmbändchen umbanden. Konzentrierte man sich auf das unverständliche Gemurmel der Nonne beim Zubinden des Bändchens am linken Handgelenk, hatte man fast das Gefühl, die Zeit blieb einen Augenblick stehen. Diese Armbänder bringen Glück und werden getragen werden, bis sie von alleine abfallen… Ich versuche sie zwar immer zu tragen, bis sie wirklich von selbst verloren gehen, aber meist halten sie erstaunlich lange. Ein Bändchen aus Thailand hielt bei mir einmal fast 1,5 Jahre. Allerdings musste ich es doch immer mal wieder „waschen“ zwischendurch.
01.10.14 Nonnen im Tempel01.10.14 Donations01.10.14 Buddhas Pakse
Am kleinen Flughafen von Pakse hieß es Abschied nehmen. Vielen Dank für die interessanten und wunderbaren Tage in Südlaos Mr. Ping!
Gespannt auf Vientiane verging die Zeit im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug. Der gute Service der Lao-Airline überraschte und wir landeten pünktlich auf dem neuen modernen Flughafen von Vientiane.
01.10.14 Lao Airlines01.10.14 Lunch
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.