TRAVEL & EXPLORE

Thailand – Chiang Mai – Doi Suthep

 

 

Die Tempelanlage Doi Suthep ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Chiang Mai und liegt ca. 15 km außerhalb der Stadt. Eine kurvenreiche, ca. 9 km lange Straße führt hinauf zur Tempelanlage, die man entweder über die mit Schlangen verzierte Treppe erreichen kann oder bequem mit einem der Schrägaufzüge.

Wir hatten das Glück, den Doi Suthep an einem der höchsten buddhistischen Feiertage, dem „Visakha Bucha“ (Vesakh Fest), zu besuchen. Dieser Tag erinnert an Buddhas Geburt, seine Erleuchtung und seinen Eintritt ins Nirvana. Gefeiert wird dieser Tag am ersten Volllmondtag des sechsten Mondmonats. Am Abend zuvor findet eine lange Lichterprozession hinauf zum Doi Suthep statt. Tagsüber pilgern viele Gläubige in den Tempel, um den Gebeten der Mönche zu lauschen oder zu beten. Die Gläubigen wandern betend mit Kerzen oder Lotosblüten um den Tempel – im Doi Suthep um den goldenen Chedi. Alles ist mit Blumen geschmückt und Mönche weihen die Menschen. Es ist immer erstaunlich, wie weltoffen der Buddhismus praktiziert wird. Einer der Mönche lud auch die neugierigen Touristen zu einer Segnung ein, an dessen Ende jeder ein „Holy Cotton“, ein weißes Baumwollbändchen ums Handgelenk gebunden bekam. Dies soll Glück, Gesundheit und ein langes Leben bringen und sollte nicht entfernt werden, bevor es nicht von selbst abfällt.

 

Goldener Chedi des Doi Suthep
Treppe zum Doi Suthep

 


Und irgendwann fing es an zu regnen. Wir saßen im Trockenen, wie all die anderen Besucher…aber unsere Schuhe vor dem Tempel schwammen fast davon :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.